HOME   BIOGRAPHIE    BIBLIOGRAPHIE    MONATSOBJEKT    JOUR FIXE    FOTOGALERIE    SHOP   FITNESS  LIEFERBARE BÜCHER  VERGRIFFENE BÜCHER  REISETAGEBUCH   WIENTAGEBUCH   IMPRESSUM


KURZBIOGRAPHIE

      Waltraud Neuwirth     Wiener Keramik

Geb. am 16. 3. 1941 in Wien; nach Abschluß der Handelsakademie und kaufmännischer Berufstätigkeit Studium der Kunstgeschichte und Klassischen Archäologie an der Universität Wien, Auslandsstudium am Centre Médiéval in Poitiers (Frankreich); Dissertationsthema: "Die Initiale in der romanischen Buchmalerei Westfrankreichs". Promotion 1968. Von 1968 bis 2002 wissenschaftliche Mitarbeiterin des Österreichischen Museums für angewandte Kunst in Wien (von 1979 bis 2002 Leiterin der Sammlungen Glas und Keramik). Im Jahre 1974 Präsentation des Buches "Wiener Keramik – Historismus, Jugendstil, Art Déco" anläßlich einer Ausstellung in der Galerie am Graben, Wien (Inge Asenbaum); das Porträtfoto oben stammt aus diesem Jahr. 1976 Gründung des Selbstverlags Dr. Waltraud Neuwirth, Wien.

Wissenschaftliche Kuratorin zahlreicher Ausstellungen im In- und Ausland.

Veröffentlichungen: Beiträge in Fachzeitschriften (u. a. "keramos", "alte und moderne kunst"), mehr als 60 Buchpublikationen. Themen: Wiener und Meißener Porzellan, Markenlexika, Wiener Silber, Glas und Keramik des Jugendstils, Wiener Keramik, Wiener Werkstätte, Glasperlen und Glas-Christbaumschmuck u.a.m., Edition alter Firmenkataloge.

Langjährige Präsidentin der Gesellschaft für vergleichende Kunstforschung, Wien; Mitglied des Vereins der Geschichte der Stadt Wien; Mitglied der Gesellschaft der Keramikfreunde (Deutschland) sowie langjähriges Mitglied der Silver Society (London).

Auszeichnungen:
Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse (1992)
Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich (2002)

 

Bereits zwei Jahre nach meiner Verlagsgründung (1978) erschien im Börsenblatt des deutschen Buchhandels folgender Bericht von Raoul Blahacek:

Börsenblatt für den deutschen Buchhandel

dazu eine kleine Berichtigung: an der Publikation über Anton Hanak arbeitete ich nicht im Auftrag der Fritz-Thyssen-Stiftung – mit Förderung dieser Stiftung erstellte ich allerdings die Kataloge "Das Glas des Jugendstils" (1973) und "Österreichische Keramik des Jugendstils" (1974). Ich war auch nie "Direktorin" der Sammlung Glas und Keramik, sondern Sammlungsleiterin.
Und natürlich habe ich jetzt auch eine andere Adresse (1190 Wien, Weinzingergasse 10, Haus 18).

Börsenblatt für den deutschen Buchhandel

Kommentar zur obigen Seite: aus dem geplanten 20bändigen Markenlexikon sind bisher erst 7 Bände geworden. Inzwischen habe ich allerdings zahlreiche Publikationen, einige im Rahmen neuer Serien, herausgebracht; meine aktuelle Bibliographie finden Sie hier

Danke für Ihr Interesse an meiner Website! Wenn Sie meine aktuellen Nachrichten erhalten wollen, schreiben Sie mir bitte unter:

waltraud.neuwirth1@chello.at